sascha-rossmueller.de - Die Garantie für bessere Politik

17.11.2015

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Explodierende Asylkosten machen auch vor Niederbayern nicht halt!

Bereits innerhalb des ersten Halbjahrs 2015 mußte das Sozialministerium allein für den Bezirk Niederbayern Kosten für Unterbringung, Verpflegung, Bargeld und medizinische Versorgung der Asylforderer in Höhe von 63 Mio. € aufwenden, obwohl der Höhepunkt der Asylflut erst im zweiten Halbjahr zu verzeichnen war. Dabei ist jedoch längst nicht das volle Kostenausmaß für Niederbayern erfaßt. Am 16. Dezember wird der Bezirkstag von Niederbayern seinen Haushalt 2016 beschließen, für den CSU-Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich bereits die Eckdaten vorstellte. Aufgrund jüngst geänderter Rechtslage müssen die Bezirke Kostenersatz an die Jugendämter für die unbegleiteten jugendlichen Flüchtlinge leisten, wobei der Freistaat eine Kostenerstattung nur für Minderjährige gewährt. Für die entstehenden Sonderkosten jedoch, die für über achtzehnjährige jugendliche Asylforderer anfallen, sollen für nächstes Jahr vom Bezirk Niederbayern voraussichtlich rund 16 Mio. € aus der Bezirksumlage eingeplant werden. Aufgrund dieser Kosten für fremde Interessen erteilte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich einer Senkung der Bezirksumlage bereits eine Absage. Und trotz alledem fallen immer noch weitere Belastungen auf kommunaler Ebene im Bezirk an. Beispielsweise fordert im Landkreis Straubing-Bogen das sog. Freiwilligenzentrum e.V. vom Landkreis die Einrichtung einer Stelle, die sich ausschließlich um das Thema Asyl kümmert, die allerdings Stadt und Landkreis je zur Hälfte finanzieren sollen. Dies wären sowohl für die Stadt, als auch für den Kreis jeweils 27.000,- €. Was aus Sicht der Steuerzahler daran dann noch freiwillig wäre, bleibt unbeantwortet, von einer Namensänderung des Zentrums war gleichwohl keine Rede... Allerdings befürwortet CSU-Landrat Josef Laumer dieses Ansinnen und möchte es alsbald auf die Tagesordnung des Kreistags setzen.

Das Vorstandsmitglied der bayerischen Nationaldemokraten, Sascha Roßmüller, äußerte hierzu: „Selbst höchste Leistungspotentiale sind nun einmal nicht unbegrenzt vorhanden, weder finanziell, noch organisatorisch oder logistisch, auf Dauer nicht einmal solidarisch. >>Wir schaffen das!<<, sagt Frau Merkel ohne zu fragen, ob dies überhaupt gewollt wird. Doch wie lange noch? Werden diejenigen, die heute vielfach zu unrecht unsere Hilfe einfordern uns helfen, wenn wir einmal nicht mehr in der Lage sein sollten, selbst denjenigen helfen zu können, die berechtigt Hilfe bräuchten? Die interkontinentalen Völkerwanderungsströme stehen doch längst im Zeichen geostrategischer Hegemonialinteressen und Kulturkampfbestrebungen, die nichts mit einer lediglich vorgeschobenen Asylpolitik zu tun haben. Allerdings führt für eine Veränderung dieser Politik kein Weg an einem Paradigmenwechsel im bevölkerungspolitischen Bewußtsein vorbei.

» Zur Hauptseite wechseln
 

Das könnte Sie auch interessieren:

14.11.2015: Kulturkampf - Paris 13. November 2015! Der landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte zu den Anschlägen in Frankreich: "Wir befinden uns inmitten eines Kultur­kampfes der mit bevölkerungs­politischen Mitteln beendet werden muß. Werte verteidigt man ...

05.11.2015: EU-Kommission: kompeten­zanmaßend, aber inkompetent! Zwei Tage lang waren 55 bayerische Landräte zur Landrätetagung in Brüssel, wobei sich mit führenden Vertretern der EU-Technok­ratie neben den für die kommunale Ebene europapolitisch relevanten Aspekten vornehmlich über die Flüchtlingskrise unterhalten wurde, ohne ...

28.10.2015: Bündnis90/Die Grünen wollen mehr MiHiGru-Lehrer!Die grünmultikul­turellen Überfrem­dungs­politiker jagten ungeachtet ausreic­hender grund­gesetz­licher Klarstel­lungen über Jahre hinweg eine Antidisk­riminierungs­kampagne nach der anderen durchs Land, um ja sicher­zustellen, daß nicht irgendwo der Anschein entstehen könnte, es ...

21.10.2015: Bündnis90/Die Grünen wollen Schleuser­kriminalität legalisieren!Die Bundes­tags­fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat erneut einen Geset­zentwurf vorgelegt, dessen Inhalt darauf abzielt, die öffentliche Ordnung multikul­turell zu untergraben. Mit der Bundes­tags­druck­sache 18/6346 fordern die Grünen aufenthalts- und asylrecht­liche Straf- und ...

19.10.2015: CSU beschließt mehr Dienst­personal für Asylfor­derer!Aufgrund der steigenden Migrations­massen gönnt sich der CSU-geführte Freistaat Bayern den Luxus von 3772 neuen Personal­stellen für Kultus-, Innen- und Justiz­minis­terium. Und was jahrelang schier unmöglich erschien, erfordert nun die Flüchtling­sinvasion: das ...

16.10.2015: Vermutlich sogar noch mehr als 1,5 Millionen Asylfor­derer in diesem Jahr!Im Straubinger Tagblatt vom heutigen Freitag, den 16.10.2015 wird in einem Bericht auf Seite 10 der Präsident des Bayerischen Gemein­detages, Uwe Brandl, mit der Prognose zitiert, daß die Zahl der Flüchtlinge bis zum Jahresende die 1,5-Millionen-Marke wohl überschreitet. Brandl ...

15.07.2018
Europa contra EU - Im Gespräch mit Sascha Roßmüller
15.07.2018, Europa contra EU - Im Gespräch mit Sascha Roßmüller
  • Europa contra EU - Im Gespräch mit Sascha Roßmüller
14.07.2018
Europa contra EU – Los von Brüssel: Buchvorstellung, Sascha Roßmüller
14.07.2018, Europa contra EU – Los von Brüssel: Buchvorstellung, Sascha Roßmüller
  • Europa contra EU – Los von Brüssel: Buchvorstellung, Sascha Roßmüller
28.07.2017
Sascha Roßmüller - Auftakt zur Bundestagswahl 2017
28.07.2017, Sascha Roßmüller - Auftakt zur Bundestagswahl 2017
  • Sascha Roßmüller - Auftakt zur Bundestagswahl 2017
08.03.2017
Sascha Rossmülller – Rede zum politischen Aschermittwoch 2017
08.03.2017, Sascha Rossmülller – Rede zum politischen Aschermittwoch 2017
  • Sascha Rossmülller – Rede zum politischen Aschermittwoch 2017


2013 - 2018 © sascha-rossmueller.de - Die Garantie für bessere Politik - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px