sascha-rossmueller.de - Die Garantie für bessere Politik

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2, 3, 4  Weiter

22.11.2016

Struk­turreform wäre sinnvoller als ein neuer Regierungs­präsident!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Rainer Haselbeck folgte dem aus dem Amt scheidenden Heinz Grunwald im Amt des Regierungs­präsidenten von Nieder­bayern nach. Anlaß für die bayerischen National­demo­kraten eine institutionelle Struk­turk­ritik hinsichtlich der politischen Organisationsform der bayerischen Beson­derheit der dritten kommunalen Ebene zu formulieren. Zwar darf in einem Flächen­bundesland eine Mittel­behörde durchaus seine Sinnhaf­tigkeit beansp­ruchen, um Aufgabe­nbereiche abzudecken, die in anderen Bundes­ländern zum Teil Landes­wohl­fahrtsver­bände übernehmen und/oder über Geschäfts­besorgungs­verträge sicher­gestellt werden. Jedoch vertritt die NPD-Bayern die Auffassung mit Blick auf Verwal­tungs­effizienz und Verwal­tungs­einheit­lichkeit die Paral­lelexistenz der kommunalen Selbst­verwaltungs­körperschaft Bezirk und der staatlichen Mittel­behörde Regierungs­bezirk mit vom Ministerrat bestimmtem weisungs­gebundenen Regierungs­präsidenten zu beenden. Der stell­vertretende Landes­vorsitzende der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte hierzu: „Es wäre kosten­günstiger, die Aufgaben einzig auf den ...

...weiter

09.11.2016

Congratulation, Mr. President!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der stell­vertretende Landes­vorsitzende und landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte in einer schrift­lichen Grußnote an den neuge­wählten US-Präsidenten Donald Trump: „Dear Mr. Trump, dear Mr. President, first of all heartfelt congratulations to your election victory which is hopefully not only a personal change in leadership, but primarily a victory of a paradigm shift beyond internal affairs of the United States. What I´d like to express is that a lot of hopes are associated with your presidency also outside of America. More and more people all around the world feel that concerning inter­national relation­ships, geopolitical ambitions and dealing crisis - economic and military as well - the duty of the USA should be the one of a fair player respecting sovereignity, not being a supremacist neither in the sprit of freetrade globalists nor in any ideological sense. If something is comparable in the midst of nations then that the common people - Joe Sixpack like it´s said in America - run the states, for it is important that they are the winners of elections ...

...weiter

03.11.2016

Haushalts­beratung 2017 oder fiskal­politischer Hochverrat?

Lesezeit: etwa 8 Minuten

Selbstaus­beutung als Weltsozialamt - Die Politik in Zahlen, die wir bezahlen! Sascha A. Roßmüller Jüngst fand im Bundestag die erste Beratung des Bundes­haus­haltsplans für 2017 statt und wenngleich es auch heißt, daß kein Gesetz das Parlament so verläßt, wie es hineinkam, sind bei Haushalts­gesetzen erfah­rungs­gemäß keine großan­gelegten wesens­bestim­mende Verän­derungen zu erwarten. Es darf bereits nach der Ersten Lesung davon ausgegangen werden: Die Drucksache 18/9200 beschreibt die fiskalische Richtung des nächsten Jahres. Welche Schwer­punkte legt nun dies 2974-Seiten umfassende Dokument fest? Während die Gesam­taus­gaben um 3,7 % erhöht werden, lassen sich Prioritäten­setzungen beis­piels­weise aus einer überpropor­tionalen Erhöhungen bestimmter Ressorts oder Abteilungen herauslesen, wie z.B. dem Verfas­sungs­schutz, der um 20 % mehr bekommen wird. Dies nimmt nicht Wunder, wenn das Personal im Stellenplan um 100 „Verfas­sungs­schützer“ verstärkt werden soll. Seit 2012 stieg dessen Etat um 61,7 % an. Gewichtiger als dies ist allerdings eine andere ...

...weiter

02.11.2016

William Shakes­peares Nähe zur deutschen Seele

Lesezeit: etwa 4 Minuten

Shakespeare-Jahr 2016: Fundgrube für zeitgemäße Gesell­schafts­kritik! Sascha A. Roßmüller In 2016 wurde der Blick nicht allein aufgrund des Brexit-Referendums vielfach nach Großb­ritannien gerichtet, sondern auch anläßlich des Shakespeare-Jahres. Zum 400. Mal jährte sich der Todestag des Dramatikers aus Stratford, dessen Tragödien, Komödien, Historien und Romanzen mit zu den bedeutendsten und am meisten aufge­führten und verfilmten Bühnen­stücken der Weltliteratur zählen. So sehr er aber auch Bestandteil der Weltliteratur sein mag, eine heraus­ragende Beziehung bauten die Deutschen zu diesem ange­lsäch­sischen Literatur­titanen auf. Für die Drament­heoretiker der Spätauf­klärung und des „Sturm und Drang“ wurde Shakespeare in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhun­derts zum Prototyp des Genies und blieb beis­piels­weise im Urteil des Altmeisters aus Weimar, Johann Wolfgang von Goethe, ein „Stern der höchsten Höhe“. Insbe­sondere seit der Romantik ist die Auffassung, daß die Deutschen eine besondere Affinität zu ...

...weiter

07.10.2016

Herzlichen Glückwunsch dem von der NPD initiierten Bayerischen Nationalpark zum Geburtstag!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Nachdem der Bayerische Landtag im Juni 1969 nach harten politischen Auseinan­dersetzungen die Errichtung des National­parks Bayerischer Wald beschlossen hatte, konnte Landwirt­schafts­minister Hans Eisenmann selbigen am 07. Oktober 1970 feierlich einweihen. Allerdings hätte diese Ehre einem Vertreter einer anderen Partei gebührt, nachdem diese natur­schutz­politische Großtat sich gegen anfänglich vehementen Widerstand seitens der CSU zu behaupten hatte. Es war die damals dem Bayerischen Landtag angehörende NPD-Fraktion, die mit ihrem Antrag vom 22. Juni 1967 die überhaupt erstmalige parlamen­tarische Nationalpark-Initiative startete. - Der Antrag lautete im Original: >>Der Landtag wolle beschließen: Die Staats­regierung wird ersucht, der Errichtung eines National­parkes im Bayerischen Wald zuzustimmen und dieses im Staats­forst­gebiet um den Lusen geplante Vorhaben - als Kernstück eines großf­lächigen Landschafts­schutz- und Erholungs­gebietes - in die Landesp­lanung und Raumord­nungs­pläne „Mittlerer und Unterer Bayerischer Wald“ aufzunehmen. Unter der Feder­führung der Staats­regierung soll ...

...weiter

04.10.2016

„Herr Gabriel, stehlen Sie sich nicht mit billiger Rhetorik aus der Verant­wortung!“

Lesezeit: etwa 1 Minute

Unabhängig davon, daß die USA traditionell keine Gelegenheit auslassen, wenn es darum geht, aus eigen­nützigem Interesse wirtschafts­politische Auseinan­dersetzungen auf die Spitze zu treiben, ist die Deutsche Bank dennoch alles andere als unschuldig an ihrer langan­haltenden Krisen­situation. Doch mehr noch als die Frage, ob die Straf­zahlungen in Übersee oberhalb oder unterhalb 15 Milliarden Euro liegen könnten, bewegt die deutsche Öffent­lichkeit die Diskussion, inwiefern es mögliche­rweise zu einer staatlichen Banken­rettung kommen könnte. Laut einer Emnid-Umfrage sprechen sich immerhin 69 % dagegen aus. Daß nun ausge­rechnet Sozi-Chef Sigmar Gabriel sich zu erklären bemüßigt fühlte, brachte jedoch das bayerische NPD-Landes­vorstands­mitglied Sascha Roßmüller auf die Palme. Wenngleich auch Gabriels Aussage „Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll, dass die Bank, die das Spekulan­tentum zum Geschäfts­modell gemacht hat, sich jetzt zum Opfer erklärt“ keineswegs unzut­reffend sein mag, machte Gabriel sich damit nur zum Stich­wort­geber der etablierten ...

...weiter

28.09.2016

Entscheidung gegen EU wäre keine Entscheidung gegen Europa!

Lesezeit: etwa 11 Minuten

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: Zeit für ein D-Exit-Referendum! Sascha A. Roßmüller Das Brexit-Votum dürfte vielen die Augen dafür geöffnet haben, daß der Souveränitätsschwamm Europäische Union kein unumkehr­barer Prozess und die Brüsseler Kommiss­ionspolitik keineswegs alter­nativlos ist. Es spricht auch nicht zwingend für die Güte deutscher Politik, daß sich in keinem nennens­werten Ausmaß Freidenker fanden, die außerhalb der Maastricht- und Lissabon-Schemata zu denken in der Lage waren. Zumal insbe­sondere in der vergangenen Dekade die krisen­haften Folgen systemim­manenter Fehlkonst­ruktionen zunehmend zu Tage traten, jedoch zeitgleich zum vermehrten Auftreten politischer Problem­lagen mit Angstpropaganda - bar jeglicher argumen­tativer Unter­mauerung - versucht wurde, eine Denkver­botszone jenseits des EU-Integ­rationsp­rozesses bzw. der Euro-Zone zu schaffen. Neben der Behauptung wirtschaft­lichen Niedergangs wurde die Währungs­union zuweilen sogar zur Frage von Krieg und Frieden stilisiert. Der in realiter die Völker und deren ...

...weiter

26.09.2016

Bayernhymne nicht tages­politisch verge­waltigen!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die ÖDP macht aktuell von sich Reden, mit einer Petition dafür sorgen zu wollen, daß die dritte Strophe der Bayernhymne wieder in die offizielle Version der Hymne aufgenommen wird. Allerdings nicht die des Original­textes des Vaters der Bayernhymne, Michael Öchner, von 1860, sondern die Fassung von Joseph Maria Lutz aus dem Jahre 1948, der bezüglich seiner Genese ein separatis­tisches Moment innewohnt. Die ÖDP will in Letzt­genannte heute die globale Verant­wortung hinein-inter­petieren, um ihren Standpunkt zu CETA und TTIP hymnisch zu symbolisieren. Der landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte hierzu: „Man möge aufpassen, daß der identitäts­stif­tende Symbol­charakter einer Hymne nicht verloren geht, wenn man diese zu sehr tages­politisch verge­waltigt. Ich persönlich ziehe hier die traditionelle Kontinuität vor, die auf ein gewachsenes gemeinsames Geschicht­serleben Bezug nimmt. Aus diesem Grunde darf es nach meinem Geschmack auch in repub­likanischer Zeit die Original­fassung von Öchsner sein, die mit >>Gott mit ihm, dem ...

...weiter

17.09.2016

Asylan­tenurlaub und „absurdes Theater der Merkel-Republik“

Lesezeit: etwa 1 Minute

Nach Bekannt­werden, daß in Deutschland Sozial­leis­tungen beziehende Asylfor­derer zahlreich in ihren Herkunftsländern, aus denen sie vor angeblicher Bedrohung fliehen mußten, Urlaub machen, forderte der asylpolitische Sprecher der CSU-Landesg­ruppe im Bundestag, Michael Frieser, daß dem Jobcenter das Recht eingeräumt werden solle, bei Flücht­lingen künftig nach dem Zielort bei Urlaubs­reisen zu fragen sowie diese Infor­mationen auch an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge weiter­zugeben. Im Gegensatz zum Bayerischen Flücht­lingsrat der laut Bayerischer Staats­zeitung derzeit mit anderen Aufgaben beschäftigt ist, weshalb er sich zu diesem Thema nicht äußern könne, erklärte der landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, in diesem Zusam­menhang: „Es sollte das Mindeste an Transparen­zanforderung sein, daß ein Asyl beansp­ruchender Leistungs­empfänger nachvoll­ziehbar Auskunft über eine mehrere Tage andauernde Ortsab­wesenheit gibt. Allerdings halte ich es grund­sätzlich für unange­bracht, einem keiner Arbeit nachge­henden und ...

...weiter

15.09.2016

Strafan­zeige gegen Linken-Bundes­tags­abgeord­neten Dieter Dehm!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Bundes­tags­abgeordnete der Linkspartei, Dieter Dehm, der weniger für seine politische Qualität, als durch die Beschäf­tigung des ehem. RAF-Terroristen Christian Klar bekannt geworden sein dürfte, machte aktuell Schlag­zeilen, weil er einen afrikanischen Asylfor­derer in seinem Pkw nach Deutschland einschleuste. Der bayerische National­demokrat Sascha Roßmüller erstattete daraufhin bei der zuständigen Staat­sanwalt­schaft Strafan­zeige wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Aufent­halts­gesetz. Der landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte sich hierzu wie folgt: „In meinen Augen hat der Linken­politiker Dieter Dehm vorsätzlich Beihilfe zum Verstoß gegen § 95 Aufent­halts­gesetz geleistet, indem er maßgeblich zur Durch­führung der illegalen Einreise des Afrikaners beitrug. Es ist beschämend, daß sich jemand, der die Integrität der eigenen Landesg­renzen derartig mit Füssen tritt, noch einen Tag länger Volks­vertreter nennen darf. Nach meinem Dafürhalten verdiente dies eine gänzlich andere Bezeichnung! Zumindest ...

...weiter

14.09.2016

Skandalös – Rechtslage gibt Sozial­systeme zur Plünderung frei!

Lesezeit: etwa 1 Minute

In der sogenannten „Drachenburg“, einem Gebäudekomplex in der Luitpoldstraße in Landshut bezogen diversen Medien­meldungen zufolge mehr als 100 Rumänen Hatz-IV-Leistungen, was den Verdacht eines systematischen Sozial­leis­tungs­betrugs aufkommen ließ. Natürlich erst dann, als ein internes als vertraulich einge­stuftes Papier des Quartier­beirats „geleaked“ wurde, wie man heute zu neudeutsch sagt. Nach angeblich eingehenden Prüfungen aller Einzelfälle meldete nun die zuständige Arbeit­sagentur, dass man rechtlich von keinem systematischen Leistungs­mißb­rauch sprechen könne. Nichts­destotrotz wagte der Agenturchef die Feststellung: „Man kann sagen, daß das deutsche Sozial­system ausgenutzt wird.“ - Wie kann das sein? Der landes­politische Sprecher der bayerischen National­demo­kraten, Sascha Roßmüller, äußerte sich hierzu wie folgt: „Erstaun­liche­rweise war zu hören, daß auffällig viele besagter Rumänen in Landshut auf exakt acht Wochenar­beits­stunden beschränkte Arbeits­verträge vorweisen können. Und dies reicht für ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3, 4  Weiter
24.11.2016
Milan Uhrik - Slowakei: Das böse Erwachen
24.11.2016, Milan Uhrik - Slowakei: Das böse Erwachen
  • Milan Uhrik - Slowakei: Das böse Erwachen
02.11.2016
Nick Griffin - Reconquista: Der Einhundertjährige Krieg
02.11.2016, Nick Griffin - Reconquista: Der Einhundertjährige Krieg
  • Nick Griffin - Reconquista: Der Einhundertjährige Krieg
29.10.2016
Hassan Sakr - DER KRIEG IN SYRIEN - Berichte aus erster Hand
29.10.2016, Hassan Sakr - DER KRIEG IN SYRIEN - Berichte aus erster Hand
  • Hassan Sakr - DER KRIEG IN SYRIEN - Berichte aus erster Hand
22.05.2014
Sascha Roßmüller zur Europawahl 2014
22.05.2014, Sascha Roßmüller zur Europawahl 2014
  • Europa wählt rechts! Bei der Europawahl 2014 gibt es keine Prozenthürde - keine Stimme ist daher verschenkt. Ergreifen Sie die Chance und wählen Sie mit der NPD eine national-patriotische, soziale Alternative!


2013 - 2016 © sascha-rossmueller.de - Die Garantie für bessere Politik - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px